„Es ist schön, dass es in der jetzigen Zeit anhaltender Casualisierung in der Mode mit Sneaker eine Warengruppe gibt, die in solch einer Breite sehr gut läuft. ein Ende des Trends wird sich auch in naher Zukunft nicht abzeichnen, denn er ist gesellschaftlich mittlerweile sehr tief verankert.“    Michael Schreiber

Aber es gibt neben Sneakern auch noch andere erfolgreiche Themen im Herrenschuhbereich.

Für Cinque Shoes haben wir im Laufe des Jahres ein starkes Herren NOS-Business-Programm aufgebaut, dieses haben wir über die gesamte FS-2019 Saison einem Stress-Test unterzogen, innerhalb unserer eigenen Organisation, aber auch bei unseren beteiligten Fabriken.

Bereits im Vorfeld haben wir uns lange und intensiv mit dem richtigen Leistentyp und der entsprechenden Schnittform beschäftigt. Beispielsweise mit der Frage welcher moderne Schuhtyp über einen längeren Zeitraum am konstantesten läuft, mit möglichst niedriger Retourenquote. Es war uns wichtig, speziell für dieses Programm ein Schuhmodell zu entwickeln, das viele Attribute vereint: hochwertig, modern, clean, stylisch, moderat im Preis und made in Europe.

Für das sehr starke Anzugsprogramm bei Cinque war es uns wichtig, den Schuhtyp zu definieren, der ein möglichst breites Spektrum bezüglich Farben und Hosenformen abdeckt. Es ist beispielsweise gar nicht einfach, das optimale dunkelblau im richtigen Finish zu finden, das auch zu den blauen Cinque-Anzügen perfekt harmoniert.

Während der Testphase haben beteiligte Händler bereits Lagerumschläge in der Spitze bis zu 8,3 gemeldet.

„Das hätte ich auf Anhieb nie erwartet und finde es persönlich sehr erfreulich. Denn es bedeutet, dass wir bei uns intern die Aufträge sehr schnell bedienen und der 24 Stunden Service gut funktioniert.“

Parallel haben wir auch diverse Fabrikationsstätten durchlaufen, mit ganz unterschiedlichen Ergebnissen in punkto Leder- und Verarbeitungsqualitäten. Der ganze Prozess war zwar etwas langwierig, aber mit vielen Erkenntnissen belegt. Final hat der Produktionsstandort in Portugal in puncto Lederqualität und Verarbeitung bis ins Details, Designprozess und kurzfristige Lieferfähigkeit den Zuschlag erhalten.

Der Rollout des neuen Cinque NOS Business Herrenschuh-Programms konnte wie geplant in der ersten Oktoberälfte  vollzogen werden.

Das Programm besteht aus drei Artikeln:

  • Plain Derby-Schnürer in schwarz, testa di moro, cognac, dark navy und stone
  • Plain Double Monk in schwarz, testa di moro und cognac
  • Plain Chelsea Boot in schwarz, testa di moro und cognac.

Das Obermaterial besteht aus einem vegetativ gegerbten Kalbleder mit einem Finish in britischem Look.

Die aufwendige Laufsohle ist eine Kombination aus Thunit mit einer Rubber-Intarsie. Ein schönes Detail ist auch der Absatzfleck mit integriertem Cinque-Signet. Die Verkaufspreislagen liegen bei gewohnter Kalkulation bei €149,90 für den Schnürer und Double Monk und bei €159,90 für den Chelsea Boot.

Die Artikel liegen zur Nachorder für euch im Stock und wir freuen uns auf die Ergänzung durch den Cinque Pumps, dessen Produktion gerade auf Hochtouren läuft und den wir in Kürze vorstellen werden.

Für uns läuft die Orderrunde für Spring/Sommer 20 schon eine Weile und das Feedback ist sehr positiv.
Jetzt freuen wir  uns auf die Gallery Shoes und hoffen, den ein oder anderen von euch noch auf unserem Stand zu treffen.

Aber darüber hinaus gibt es noch ein besonderes Highlight:
am Sonntag, den 1. 09. wird die Gallery Shoes Fashion Show in der Kaltstahlhalle stattfinden, wo wir gemeinsam mit Cinque Moda an der Modenschau teilnehmen werden.

Hier könnt ihr euch selbst davon überzeugen, was unser Motto “Gemeinsam wird’s zum LOOK!“ bedeutet und wie es tatsächlich am Model aussieht.

Also, wir sehen uns…

Michael Schreiber

 

 

Samo GmbH

Herzlich Willkommen!

In den letzten Monaten hat sich unglaublich viel bewegt bei uns und deswegen war es an der Zeit auch unserer Website ein neues Gesicht zu geben. Wenn du schon ein wenig gestöbert hast, hast du Kopf und Seele der samo schon kennengelernt. Hier in der Rubrik NEWS schlägt unser Herz, hier würden wir gerne mit dir in Kontakt kommen und zukünftig über aktuelle Themen rund um Schuhe, Mode und Business sprechen.
Den Anfang macht eine kurze Ausführung darüber, wie wir unsere Kunden/ Geschäftspartner zukünftig anreden wollen.

Du, Sie oder Doosie?

Recht bald während des Gestaltungsprozesses wurde klar, diese Frage muß grundsätzlich geklärt werden.
Viele Websitebetreiber umgehen diese Entscheidung in dem sie ihre Seite in Englisch verfassen, die anderen sind YOU und das Problem ist gelöst.
Da wir aber vorrangig im deutschsprachigen Markt operieren war das für uns leider keine Option.

Nun hat alles zwei Seiten und bestimmt gibt es für beide Varianten gute Argumente.

Warum wir uns für die eine entschieden haben, würden wir hier gerne kurz erläutern.
Groß geworden mit der Behauptung es sagt sich leichter „Du Arschloch, als Sie Arschloch!“ war es viele Jahre selbstverständlich sich mit Menschen, die man noch nicht gut kennt, oder mit denen man nur geschäftlich verkehrt zu siezen. „Sie“ zu sagen galt als Zeichen von Respekt, angemessener Distanz oder Professionalität. Nun ist aber alles ständig im Wandel und längst wird sich nicht nur in jungen Unternehmen vom einfachen Mitarbeiter bis hoch zum Vorstandsvorsitzenden geduzt. War das vorher nur in Familie und unter Freunden üblich, so schaffte es plötzlich auch in Unternehmen ein Gefühl oder eine Form des Zusammengehörens und der Verbundenheit.

Wir glauben Respekt im Umgang miteinander ist eine Frage der Haltung.

Für uns verdient zunächst einmal jeder Mensch der uns begegnet Respekt. Und wir sehen unsere Kunden und Geschäftspartner – also dich – als unseren Partner und Freund. Wir arbeiten gerne und lieben was wir tun. Und wir sind der Überzeugung, dass nur ein Geschäft was beiden Seiten Vorteile bringt, ein gutes Geschäft ist.
So gehen wir gemeinsam einen Weg, der uns hoffentlich allen viel Spaß und Erfolg bringt und der begleitet sein sollte von gegenseitigem Vertrauen, Respekt und Wertschätzung. Hallo Du!

Damit wir uns besser kennenlernen können und weil uns deine Meinung ehrlich interessiert würden wir uns über einen Kommentar von dir freuen.

Wie siehst du das? Wie hast du das auf deiner Seite gelöst? Laß uns wissen, was du darüber denkst …